Internetpräsenz weltwärts

Wie kann ich mich weiter engagieren?

Möglichkeiten für Rückkehrer und Rückkehrerinnen in Deutschland

Du bist von Deinem weltwärts-Einsatz mit einem Koffer voll intensiver Eindrücke nach Deutschland zurückgekehrt und möchtest Deine Erfahrungen jetzt teilen? Du möchtest das Bewusstsein für entwicklungspolitische Zusammenhänge in unserer Gesellschaft schärfen oder Dich ganz praktisch für gerechtere Verhältnisse auf der Welt einsetzen? Du möchtest Anderen Mut machen, einen weltwärts-Freiwilligendienst zu leisten? Dann nichts wie los!

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, Dich in Deinem Umfeld für diese Ziele zu engagieren: So kannst Du bei Deiner Entsendeorganisation weiter für weltwärts aktiv bleiben, oder Du kannst Vorträge zu entwicklungspolitischen Themen halten. Vielleicht hast Du aber auch Lust, in einem Antirassismus-Projekt mitzuarbeiten oder möchtest Dich ganz konkret für Dein ehemaliges Gastland einsetzen. Dem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt. Wir zeigen Dir Beispiele wie Du Deine Erfahrungen nutzen und zum Globalen Lernen in unserer Gesellschaft beitragen kannst.

Initiativen in Deiner Region

Viele Entsendeorganisationen und Freiwilligeninitiativen verfügen über eine langjährige Erfahrung in der Rückkehrarbeit. Um einen Überblick zu erhalten, was bereits in Deiner Region läuft, schau einfach auf unsere Engagement-Landkarte. Hier sind viele Initiativen verzeichnet, die für Dich interessant sein könnten.
Wenn Du noch keine konkrete Idee hast, findest Du hier auch Organisationen und Initiativen, die Dich beraten können oder Weiterbildungen zur entwicklungspolitischen Inlandsarbeit anbieten: